AUSTRIA

EXPO REAL

MESSE MÜNCHEN|
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND|
HALLE B2, STAND 110 & 010

Wien, 26. September 2019

GET CONNECTED.
18 YEARS AUSTRIA AT EXPO REAL.

Von 7. bis 9. Oktober 2019 findet die Expo Real, die internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen, in München statt. Mit erstmals 7 Messehallen reagiert Veranstalter Messe München auf das Rekordergebnis von 2018. Der Austria-Stand in der Halle B2 ist mit knapp 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche nach wie vor unbestritten die erste Adresse – national und international.

Anfang Oktober blickt der Markt einmal mehr mit besonderem Interesse auf die internationale Immobilienwirtschaft. Eine starke Messebeteiligung und das EXPO REAL Stimmungsbarometer bestätigen: Die Branche bleibt zuversichtlich. Dazu Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: „Der Anmeldestand bei den Ausstellern liegt mit 2.127 Ausstellern auf einem neuen Rekordniveau.“ Die von der EXPO REAL im Vorfeld durchgeführte Online-Umfrage unter 1.880 internationalen Immobilienprofis unterstreicht dies: 79 Prozent der Befragten erwarten für 2019 ein sehr gutes Ergebnis, 14 Prozent ein weiteres Rekordjahr.

Mit mehr als 45.000 Teilnehmern stieß die EXPO REAL 2018 bei der Hallenauslastung spürbar an ihre Grenzen. Zur EXPO REAL 2019 öffnet die Messe München eine weitere Halle und wächst somit auf sieben Hallen an. „Damit tragen wir einerseits der Nachfrage nach mehr Fläche und von Neuausstellern Rechnung. Andererseits haben wir behördliche Auflagen, die aufgrund stark gestiegener Teilnehmerzahlen erfüllt werden müssen“, erklärt EXPO REAL Projektleiterin Claudia Boymanns.

In der Halle A3 – NOVA3 – wird dem thematischen Schwerpunkt Innovation breiter Raum gewährt. Das Real Estate Innovation Forum samt Tech Alley und Start-up-Contest sowie das NOVA3-Forum bündeln sich in dieser neuen Messehalle. Zahlreiche neue „Grown-ups“ und 75 Start-ups werden hier ihre digitalen Produkte, Lösungen und Ideen in den Bereichen Plan & Build, Manage & Operate, Research & Valuate, Invest & Finance, Market und Next City Solutions präsentieren. Darüber hinaus haben die jungen Unternehmen wieder die Möglichkeit, in einer Tech-Talk-Zone nicht nur ihre Produkte, sondern auch sich selbst dem Publikum vorzustellen. „Wir freuen uns, dem Thema digitale Innovationen mit NOVA3 mehr Raum geben zu können und schaffen somit einen einzigartigen Hub für neues Denken und Innovation in der Immobilienwirtschaft“, so Claudia Boymanns.

Ähnlich wie bei der EXPO REAL spiegelt sich die Nachfrage an Ausstellungsfläche im AUSTRIA Pavillon, dem mit 39 österreichischen Ausstellern und einer Ausstellungsfläche von knapp 500 Quadratmetern größten Länderpavillon der Messe, wider. Dazu Gerda Zauner, geschäftsführende Gesellschafterin von pia.pink Werbung & Kommunikation GmbH und gemeinsam mit ihrer Partnerin Birgit Oberwalder seit Beginn für die Konzeption und Umsetzung verantwortlich: „Wir haben mit dem Branding-Relaunch des AUSTRIA-Standes im vergangenen Jahr nicht nur die Präsentation unserer Aussteller optimiert, sondern auch unsere Standlogistik enorm verbessert.“ Der Fokus auf AUSTRIA, ein neues Leitsystem sowie die noch plakativere Gestaltung der einzelnen Unternehmenspräsentationen haben den seit 18 Jahren am attraktiven Standplatz in der Halle B2 befindlichen Pavillon für die Rekordmesse in diesem Jahr bestens gerüstet. „Kontinuität und Wiedererkennung sind im Messegeschehen enorm wichtig.18 Jahre AUSTRIA in Rot-Weiß-Rot und immer am selben Platz bedeutet unseren Ausstellern viel“, unterstreicht Gerda Zauner das erfolgreiche Messekonzept.

Im AUSTRIA Pavillon präsentieren sich in diesem Jahr neben ARE, BEHF, BUWOG Bauträger, Buwog Immobilien Treuhand und Buwog Group, CHSH, Deloitte, EHL Immobilien, ecoplus, dem Flughafen Wien, IC Consulenten, Invester United Benefits JP Immobilien, der List-Gruppe, LKW Walter und Walter Immobilien, ÖRAG, Porr AG, Rhomberg, S+B, Schönherr, der Stadt St. Pölten, Synapplix, der UBM Group und der Value One Holding auch Österreichs Banken wie die Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien, S IMMO und Erste Group. Erstmals am AUSTRIA-Stand vertreten sind in diesem Jahr Allora Immobilien, DPC Immobilien und Primevest Capital Partners. Wieder an Bord ist die Hypo NOE Landesbank.

Der AUSTRIA Pavillon in der Messehalle B2 verfügt über insgesamt 16 Lounges, teilweise mit eigenem Besprechungsbereich ausgestattet, allesamt an der Top-Fläche des Messestandes, zu den Gängen ausgerichtet. Eine „rote Treppe“ führt ins Obergeschoß, in dem sich die Dialog-Lounge mit rund 100 Sitzplätzen befindet. Neben Standort und Design ist der Fokus von Organisator und Hauptaussteller pia.pink vor allem auf die Funktionalität des Messestandes gerichtet. „Die gesamte Standlogistik, die bei rund 500 Personen der ausstellenden Unternehmen und mindestens noch einmal so vielen Gästen pro Tag perfektes Management erfordert, hat bei uns Priorität. Unsere Aussteller sollen sich optimal auf ihre Termine konzentrieren können. Wir halten ihnen sozusagen den Rücken frei“, so Birgit Oberwalder.

Für die Konzeption und Umsetzung der beiden AUSTRIA-Stände auf den internationalen Immobilienmessen, der EXPO REAL in München und der MIPIM in Cannes, ist die österreichische Immobilienmarketingagentur pia.pink - Werbung & Kommunikation GmbH verantwortlich, die seit inzwischen mehr als einem Jahrzehnt zeigt, dass gemeinsame Präsenz auf internationalen Leitmessen Kompetenzen effizient bündelt und somit den Wirtschaftsstandort Österreich in den Fokus des Interesses rückt.

Pressetext Austria 2019 - Download