AUSTRIA

MIPIM

PALAIS DES FESTIVALS|
CANNES, FRANCE|
RIVIERA HALL, STAND R7.E2

Wien, 1. März 2020

MIPIM 2020.
The Future Is Human.

Die von 2. bis 5. Juni 2020 in Cannes stattfindende MIPIM, die internationale Leitmesse für Gewerbeimmobilien und Standortmarketing, gilt als das Trendbarometer der internationalen Immobilienmärkte. Keine andere Immobilienplattform spiegelt den Markt so klar und deutlich zu Beginn des Jahres wider – und gibt der Branche wichtige Impulse.

Dem zentralen Motto „engage the future“ der letztjährigen MIPIM folgend, legt Veranstalter Reed Midem 2020 den Fokus auf den Menschen. Ein starkes Statement angesichts der fortschreitenden Digitalisierung und allen damit verbundenen Vor- und Nachteilen. Es unterstreicht darüber hinaus die zentrale Rolle von internationalen Marktplätzen „à la MIPIM & EXPO REAL“, begrüßt Dialog, Vernetzung und Wissenstransfer. Kurzum, hochkarätig besetzte Messen liegen 2020 mehr im Trend denn je.

Mit mehr als 6.380 internationalen Investoren, 40 Top-100 Fondsgesellschaften, die rund 650 Billionen Euro, und 80 der weltweit größten Investmentfondsmanager, die 2,6 Trillionen Euro „Assets Under Management“ repräsentieren, befindet sich die MIPIM nunmehr stabil auf einem Rekordniveau.

Denn blickt die gesamte Branche zum Jahresauftakt in Cannes gespannt, wie die Stimmung ist, und zeichnen sich Trends ab, so werden in München Kontakte intensiviert und Projekte, die auf der Mipim eingefädelt wurden, oft auf der Expo Real finalisiert. Selbst die kritischsten Stimmen werden in Hinblick auf dieses perfekte Zusammenspiel immer leiser. Von Messemüdigkeit ist keine Spur.

Auch die von der Wiener Immobilienmarketingagentur pia.pink organisierten AUSTRIA Plattformen – 170 m² auf der MIPIM und 500 m² auf der Expo Real – spiegeln dies wider. Dazu Gerda Zauner, Managing Partner pia.pink und gemeinsam mit Birgit Oberwalder seit Beginn für Konzeption und Umsetzung verantwortlich: „Die meisten Player bespielen beide Messen, in Cannes eher hochkarätig und zurückhaltender, in München gerne groß und sehr individuell. Wir haben unsere Standkonzepte darauf ausgerichtet.“ Mit 29 Unternehmen in diesem Jahr (27 waren es im Vorjahr) verzeichnet der AUSTRIA-Pavillon in Rot-Weiß-Rot in der Riviera Hall (Stand Nummer R7.E2) ein kleines Plus. Die Liste der -österreichischen Unternehmen ist nahezu ident mit jener des Vorjahres, erstmals auf der MIPIM sind WK Development, The Student Hotel, 6B47 und Allora Immobilien. Wieder dabei nach ein paar Jahren Pause sind Wien 3420 Aspern Development und ARE. „Die konstante Präsenz unserer Aussteller zeigt, dass wir mit den AUSTRIA-Pavillons einen wichtigen Beitrag für das Standortmarketing Österreichs im internationalen Umfeld leisten“, bringt Gerda Zauner das Konzept auf den Punkt. „Die Stimmung ist seit Jahren hervorragend, ein Zeichen, dass die Qualität der Messe passt und die Marktsituation anhaltend gut ist“.

Seit 2018 ist pia.pink neben der Mipim auch als Repräsentant der Reed Midem für die internationale Retailmesse MAPIC für den österreichischen Markt zuständig. Dazu Birgit Oberwalder: „Der Retailmarkt ist eine neue Herausforderung für uns. Die Mapic hat sich sehr gut entwickelt, wir arbeiten an einer innovativen Lösung, um österreichische Unternehmen auch auf dieser Messe künftig erfolgreich zu inszenieren.“ Für pia.pink ist dies eine perfekte Ergänzung des aktuellen AUSTRIA-Messeportfolios. Neben den erfolgreichen AUSTRIA -Pavillons auf der Expo Real und der MIPIM beschreitet das Duo Gerda Zauner und Birgit Oberwalder mit großer Branchenerfahrung nun auch neues Terrain.

MIPIM, 2.–5.6.2020, Palais des Festivals, Cannes
EXPO REAL, 5.–7.10.2020, Messe München
MAPIC, 17.–19.11.2020, Palais des Festivals, Cannes

Pressetext Austria 2020 Deutsch - Download
Pressetext Austria 2020 Englisch - Download